Neue Theologische Leiterin am Marienstift Arnstadt

Pressemitteilung

Aufbruch in eine neue Zeit: Zwischen Tradition und Zukunftsperspektiven hat der Verwaltungsrat der Stiftung die Vorstandsstruktur des Marienstifts Arnstadt neu ausgerichtet. Nach dem Eintritt von Pfarrer Andreas Müller in den Ruhestand im Winter dieses Jahres, bilden nun die langjährige Kaufmännische Direktorin des Marienstifts Petra Hegt als Vorstandssprecherin und Kaufmännischer Vorstand sowie Prof. Dr. med. Maik Hoberg als Medizinischer Vorstand den gesetzlichen Vorstand der Stiftung.

Die Fortführung und Weiterentwicklung der christlichen Ausrichtung übernimmt künftig die Theologische Leiterin: Pfarrerin Elisabeth Pfeiffer. Sie wird ab Oktober ihren Dienst im Marienstift antreten und dem erweiterten Vorstand des Marienstifts angehören.

Das Auswahlverfahren für die Nach- und Neubesetzung der Ämter musste coronabedingt mehrfach unterbrochen werden. „Nun aber freuen wir uns, mit Frau Pfeiffer eine engagierte Theologische Leiterin begrüßen zu können“, sagt Matthias Gehler, Verwaltungsratsvorsitzender des Marienstifts.

Elisabeth Pfeiffer ist ordinierte Pfarrerin und in Thüringen geboren. Sie war zuletzt in Baden-Württemberg in mehreren theologischen Projekten eingebunden und bringt Erfahrung in der Gemeindearbeit mit. Sie möchte mit viel Kreativität und eigenen Ideen die christliche Prägung des Marienstiftes weiterentwickeln. Bewährte Traditionen wie Gottesdienste, Andachten, Segensfeiern, das Leiten von Arbeitsgruppen und die Gestaltung von zentralen Feiern werden auch weiterhin am Marienstift fortgeführt. Zudem steht Pfarrerin Pfeiffer künftig als Seelsorgerin für die Mitarbeitenden des Marienstifts und für die Patienten unserer Fachklinik sowie die Bewohner der anderen Einrichtungen zur Verfügung.

„Ich bin überzeugt, dass Gott den Menschen ganzheitlich sieht, mit Stärken und Schwächen, mit Zweifeln und Ängsten, mit Gesundheit und Krankheit. Er stempelt sie nicht ab, sondern ist für sie da“, sagt Elisabeth Pfeiffer.

„Als Theologische Leiterin möchte auch ich gerne für die Menschen da sein und erleben, dass wir als Gemeinschaft stark sind. Meine Aufgabe ist es, das christliche Profil des Marienstifts sichtbar und erlebbar zu machen. Mit Mitarbeitern, Bewohnern und Patienten möchte ich erspüren, was es heute heißt, ein evangelisches Haus zu sein. Für mich persönlich macht der Glauben einen Unterschied, weil er mir auch in haltlosen Situationen eine Stimme, eine Perspektive oder Kraft geben kann. Ich freue mich auf das Kennenlernen, Zuhören und das gemeinsame Entdecken und Zukunft gestalten“, so die Theologin.

„Weitere und neue Aufgabengebiete werden der Aufbau und Pflege ehrenamtlicher Dienste und Freundeskreise sein“, ergänzt Matthias Gehler. „Wir sind sicher, dass der Dienst von Frau Pfeiffer dem Leben und Arbeiten im Marienstift ein Gewinn sein wird.“

Aktuelles Marienstift - Übersicht

Zurück