Das sind wir...

Die Emil-Petri-Schule existiert seit 1905 und entwickelte sich in Trägerschaft des Marienstifts Arnstadt zu einem modernen Schulzentrum. Sie beherbergt heute eine Gemeinschaftsschule und ein integratives Förderzentrum unter einem Dach. Das Einzugsgebiet der Emil-Petri-Schule umfasst den gesamten Ilm-Kreis sowie Ortschaften der umliegenden Landkreise. Dadurch und aufgrund unseres sich stetig erweiterten Bildungsangebotes sind die Schülerzahlen kontinuierlich auf inzwischen über 500 Schülerinnen und Schüler gestiegen. Seit jeher werden an unserem integrativen Schulzentrum Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam beschult. Gemeinsam und individuell bedeutet für uns, jedes einzelne Kind in seiner Einzigartigkeit als ein Geschöpf Gottes anzunehmen und entsprechend seiner Möglichkeiten optimal zu fördern.

Lernen an der Emil-Petri-Schule

Unsere Bildungseinrichtung zeichnet sich durch eine erstklassige Betreuung aus. Diese ist ganztägig und erfolgt in jüngeren Klassen temporär im Zwei-Pädagogen-System. Der Unterricht findet in kleinen Gruppen mit maximal 20 Schülern statt, was eine gemütliche Lernatmosphäre schafft. Die Räume sind hell und freundlich gestaltet und laden durch altersgerechte Einrichtung zum Lernen und konzentrierten Arbeiten ein. Genutzt wird vorrangig spezielles Montessori-Material.

Was heißt Montessori?

„Hilf mir, es selbst zu tun“ – dies sagte seinerzeit ein kleines Mädchen zu Maria Montessori. Das Lernkonzept, einst für benachteilgte und behinderte Kinder entwickelt, bietet heute tolle Entwicklungschancen für alle Kinder. Im Zentrum steht die Achtung des Kindes mit seinen Fähigkeiten und seiner Lernbereitschaft. Der Unterricht wird nicht vorrangig frontal gehalten, sondern das Kind wird zum Akteur und arbeitet weitgehend selbständig. Der Lehrer wird zum Lernbegleiter des Kindes. Eine attraktive und auffordernde Lernumgebung lädt zum Forschen und Lernen ein. Den Lernrhythmus bestimmt das Kind und auch, ob es mit einem anderen Schüler arbeitet oder wie lange die Arbeit dauert. Wichtig ist nicht die bloße Wissensvermittlung, sondern die Entwicklung des Kindes als eigenständiges Individuum.

Unsere Bildungsangebote

Entsprechend unseres Konzeptes gibt es an unserer Schule jahrgangsreine oder jahrgangsübergreifende sowie integrative und abschlussorientierte Klassen. Ein gemeinsames Lernen bis zur Klassenstufe 8 wird angestrebt. Die Leistungen werden verbal, im Sekundarschulbereich zusätzlich mit Noten eingeschätzt.

Unsere Schule führt folgende Klassen und Bildungsgänge

  • Altersgemischte Grundschulklassen (1 – 4)
  • Klassen im Sekundarbereich (5 - 10) mit Abschlüssen je nach Leistungsvermögen der Schüler (Hauptschulabschluss, Qualifizierender Hauptschulabschluss und Realschulabschluss)
  • Klassen der Gymnasialen Oberstufe (11 + 12) mit dem Abschluss Abitur (in Planung)
  • Klassen im Bildungsgang zur Lernförderung
  • Klassen im Bildungsgang zur individuellen Lebensbewältigung (geistige Behinderung)