Schulsozialarbeit

Die seit 2009 bestehende Schulsozialarbeit hat sich in beiden Schulen zu einem festen Bestandteil des jeweiligen Schulprofils entwickelt. Im Arbeitsalltag sind die Rollen der Schulsozialpädagoginnen vielfältig und reichen vom Ansprechpartner, Zuhörer, Starkmacher, Ideengeber, Vermittler und Begleiter bis hin zum Geheimnisbewahrer. All diesen Rollen und den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden, stellen die Schulsozialpädagoginnen jeden Tag aufs Neue vor Herausforderungen und macht gleichzeitig diese Arbeit so abwechslungsreich und wertvoll.

Angebote für Schüler:

  • Beratung und persönliche Gespräche zu verschiedenen Problemlagen
  • Unterstützung in Krisensituationen
  • soziale Gruppen und Projektarbeit
  • Projekte zu Prävention (Drogen, Sucht, Essstörungen, Sexualaufklärung, Rechtsextremismus), zum Jugendschutz und zur Jugendbildung
  • Vermittlung von weiterführenden Hilfen
  • Unterstützung der Schülervertretungen und Demokratieförderung
  • offene Angebote im Rahmen der schulbezogenen Jugendsozialarbeit und im Freizeitbereich

Angebote für Eltern:

  • Beratung und Unterstützung bei Fragen zu Erziehung, Schule, Ausbildung und Alltag
  • Vermittlung an weiterführende Hilfen
  • thematische Elternabende und andere Info-Veranstaltungen
  • Partizipation in schulischen Gremien

Angebote für Lehrer:

  • Unterstützung in Konfliktsituationen und sozialen Fragestellungen
  • Vermittlung bei Konflikten/Problemen zwischen Schüler und Lehrer
  • Möglichkeiten zur Partizipation an außerschulischen Projekten und Angeboten
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Workshops und Projekttagen